Preisanpassung zum 1. November 2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kundinnen und Kunden,

 

das Jahr 2021 stellt uns, wie auch schon das Jahr 2020, vor besondere Herausforderungen.

 

Die angespannte Versorgungslage mit Baumaterialien auf den Beschaffungsmärkten wirkt sich nach wie vor massiv auf das Tagesgeschäft aus. Die Kombination aus hohen Nachfragen, stark gestiegenen Frachtkosten sowie Schwierigkeiten in den Warenverfügbarkeiten hat teils drastische Preissteigerungen unserer Lieferanten zur Folge.

 

Auch erreichen uns täglich unplanmäßige Preisänderungen unserer Industriepartner, die mit steigenden Rohstoff-, Energie- und Lohnkosten sowie knappen Kapazitäten in der Logistik begründet werden.

 

Eine Entspannung der Situation ist in absehbarer Zeit leider nicht in Sicht.

 

Wir sehen uns deshalb gezwungen, auf Grund anhaltender und unplanmäßiger Preiserhöhungen unserer Industriepartner, auch Ihre Einkaufspreise erneut zum 1. November 2021 anzupassen.

 

Wir bitten um Verständnis für diese besondere Situation und bedauern außerordentlich, diesen Schritt in der laufenden Saison umsetzen zu müssen.

 

Da wir auch in den kommenden Monaten mit Verzögerungen bei den Lieferzeiten rechnen bitten wir Sie, dies bei Ihren Baustellenplanungen und entsprechenden Kalkulationen zu berücksichtigen.  

Eine Liste der Lieferanten, die sich zum 1. November erhöhen finden Sie hier:

 

Liste Lieferanten Preiserhöhung 1. November 2021

 

Anschreiben Preiserhöhung

 

Gerne stehen Ihnen unser Innendienst sowie Ihr zuständiger Verkaufsberater bei Fragen zu diesem Thema zur Verfügung.

 

Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen und wünschen uns weiterhin eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Ihnen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Engel & Jung GmbH & Co. KG

Roland Zaschel

Geschäftsführer